E-Motion.

Das Projekt der Auszubildenden
im Landratsamt Kulmbach


+ =

Im Hinblick auf den Klima- und Emissionsschutz steht die Elektromobilität überall im Fokus! Während der Ausbildung in der Kämmerei kamen wir auf die Idee zu untersuchen, ob es Sinn macht, den Fuhrpark des Landratsamtes um ein elektrisch angetriebenes Auto zu ergänzen.

Wir, das sind die "Stifte" im Amt, die Auszubildenden im Landratsamt Kulmbach. Und unser Projekt, dem wir den Titel "E-Motion" gegeben haben, ist ein schönes Beispiel, wie vielseitig und abwechslungsreich die Ausbildung im Landratsamt sein kann.

Das sind wir


+ =

Die "Stifte" im Amt

Klickt uns an und erfahrt mehr!

Julia Opel

Maximilian Müller

Vanessa Schenkl

Christopher Weggel

Yves Wächter

Tobias Müller

Moritz Wagner

Romina Hanisch

Ausbildung im Landratsamt


+ =

Als „Stift“ im Landratsamt Kulmbach bieten sich dir vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten:

VERWALTUNGS-FACHANGESTELLTE/-R

Was musst du mitbringen?

  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfolgreicher Schulabschluss
  • Gute Allgemeinbildung

Was erwartet dich?

  • 3-jährige Ausbildung an der Bayrischen Verwaltungsschule, der Kaufmännischen Berufsschule und im Landratsamt
  • Angestelltenverhältnis im öffentlichen Dienst
  • Duale Ausbildung

VERWALTUNGSWIRT/-IN

Was musst du mitbringen?

  • Mittlerer Schulabschluss oder qualifizierender Hauptschulabschluss
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Landes
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses

Was erwartet dich?

  • 2-jährige Ausbildung an der Bayrischen Verwaltungsschule und im Landratsamt
  • Beamtenverhältnis
  • Duale Ausbildung

DIPLOM VERWALTUNGSWIRT/-IN:

Was musst du mitbringen?

  • Mindestens die (unbeschränkte) Fachhochschulreife
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Landes
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses

Was erwartet dich?

  • 3-jähriges duales Studium an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung und Rechtspflege
  • Beamtenverhältnis
  • Duale Ausbildung

Ausbildung im Landratsamt

macht Spaß und ist kreativ –
was sich nicht zuletzt an unserem Projekt zeigt


+ =

Das Beste an der Ausbildung im Landratsamt ist: Sie ist sehr abwechslungsreich und vielseitig! Wir Auszubildenden durchlaufen alle Sachgebiete und unterstützen die jeweiligen Sachbearbeiter bei ihren Aufgaben. Wir sind fest eingebunden in alle Arbeitsabläufe und fühlen uns als Teil des Teams. Dabei vertraut man uns auch anspruchsvolle Aufgaben an, und wir bekommen die Gelegenheit, uns durch eigenes Engagement zu beweisen.

Auf diese Weise wurde auch unser E-Motion-Projekt geboren, das ein schönes Beispiel dafür ist, dass die Ausbildung in einem Amt, speziell im Landratsamt Kulmbach, keine knochentrockene Sache ist. Das Landratsamt ist gleichzeitig Behörde und Dienstleister in den verschiedensten Bereichen. Das hat uns die Möglichkeit eröffnet, unser Projekt auf eine breite Basis zu stellen. Viele erfahrene Mitarbeiter des Amtes haben uns auf dem Weg von der Idee zur professionellen Umsetzung begleitet und uns dabei alle Möglichkeiten gegeben, kreativ zu sein und eigene Ideen umzusetzen.

Am Anfang stand das Sammeln von Informationen rund um das Thema E-Mobilität. Wir haben die Nutzung der landratsamtseigenen Fahrzeuge analysiert und für die Präsentation unseres Projekts einen Flyer und sogar eine eigene Webseite gestaltet. Als Tüpfelchen auf dem I haben wir dann noch ein T-Shirt zur Aktion entworfen. Bei alldem wurden wir von den Fachleuten aus der Kämmerei, dem Bereich Abfallberatung und Klimaschutz sowie der EDV unterstützt.

"E-Motion" war für uns eine tolle Erfahrung, bei der wir viel gelernt haben: Sich eigenständig ein Thema zur erarbeiten und auf mit unterschiedlichsten Medien zu präsentieren, macht Spaß. Und wir hatten dabei die Möglichkeit, viel von dem einzubringen, was wir während unserer Ausbildung gelernt haben.

E-Motion. Das Projekt.


+ =
Probefahrt im i3

Max und Christopher bei einer Probefahrt im BMW i3

Technik-Check E-Golf

Vanessa und Romina nehmen einen E-Golf unter die Lupe

Während unserer Ausbildung in der Kämmerei kam uns die Idee für unser Projekt: Wie wäre es mit einer Darstellung der Vorzüge und Nachteile der Anschaffung eines elektrisch angetriebenen Fahrzeuges, eines sogenannten E-Mobils?

Wir hatten herausgefunden, dass die Mehrzahl aller Fahrten mit unseren Dienstwagen im Stadtgebiet beziehungsweise innerhalb des Landkreises durchgeführt, also meistens relativ kurze Strecken zurückgelegt werden. Und so fragten wir uns: Ist für Kurzstrecken der Einsatz eines Elektroautos praktikabel? Lohnt sich die Umstellung von Kraftstoff auf Strom bereits zum heutigen Zeitpunkt? CO2-Vermeidung ist doch in aller Munde – kann das Landratsamt hier nicht eine Vorreiterrolle übernehmen?

Wir setzten uns umgehend mit der Klimaschutzmanagerin des Landkreises Kulmbach, Ingrid Flieger, in Verbindung. Mit ihrer Hilfe und der Unterstützung zahlreicher anderer Abteilungen im Hause wurde das E-Motion-Projekt aus der Taufe gehoben, in dessen Rahmen wir uns ausführlich mit dem Thema Elektromobilität befasst haben. Wir haben fleißig recherchiert, die Antriebskonzepte Verbrennungsmotor und E-Antrieb verglichen, mit den Experten regionaler Autohäuser gesprochen, Testfahrten unternommen und unsere Eindrücke und Ergebnisse in Form einer professionell gestalteten Broschüre zusammengestellt.

Abschließend können wir ein positives Fazit ziehen – und das gleich in doppelter Hinsicht: Zum einen ist in Bezug auf den Fuhrpark des Landratsamtes ein E-Mobil als Ersatz für ein Auto mit Verbrennungsmotor durchaus eine Option. Zum anderen haben wir gesehen, dass unser Engagement im Amt und bei dessen Führungskräften gut angekommen ist und unser Einsatz für die E-Mobilität ernst genommen wird. So hat unser Landrat Klaus Peter Söllner bei der September-Sitzung des Lenkungskreises "Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Metropolregion Nürnberg" in Kulmbach unser Projekt vorgestellt und unsere Ziele erläutert.

Wir sind überzeugt:
Bei uns hat das Umdenken schon begonnen.

Die Zapfsäule von morgen

Die Zapfsäule von morgen: Yves, Max und Christopher informieren sich über Ladekabel für E-Mobile

Projekt_01

Technik-Check im E-Golf: Tobias, Vanessa (im Fond) und Julia machen sich mit den Bedienelementen vertraut

E-Motion
Projekt-Broschüre

E-Motion-Flyer Titelbild

Reinschauen lohnt sich:

Der E-Motion-Flyer (PDF-Datei, 1,8 MB) beschreibt unser Projekt von der Idee bis zu unserem Fazit und zeigt am Beispiel von E-Motion auf, dass Ausbildung im Landratsamt Kulmbach alles andere als trocken ist.

Unser Projekt in der Presse

Elektroautos sind noch Exoten (PDF-Datei, 230 KB)

"Elektrisch" durch den Landkreis (PDF-Datei, 210 KB)

Kulmbacher sollen an der Steckdose tanken (PDF-Datei, 200 KB)